Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

    Sie sind hier

    • Sie sind hier:
    • Startseite > Bankvertrag und AGB der Banken

Bankvertrag und AGB der Banken

Ein Bankvertrag kann durch unterschiedliche Vertragstypen des Zivilrechts zustande kommen: möglich ist ein  Kaufvertrag, beispieslweise An- und Verkauf von Gold und Devisen; ein Mietvertrag, insbesondere bei der Miete eines Schließfaches; als Verwahrungsvertrag bei der Hereinnahme von Verwahrungsstücken, oder als Darlehensvertrag. Kern der Geschäftsverbindung meißt ein Geschäftsbesorgungsvertrag in Form eines Konto- oder Depotvertrages.

In der Geschäftsverbindung besteht in der Regel stillschweigend ein allgemeiner Bankvertrag als Dauervertragsverhältnis. Dieser besteht aus der Bestätigung der Geschäftsverbindung als Vertrauensverhältnis, sowie der Zurverfügungstellung der Geschäftseinrichtung, den  allgemeine Geschäftsbedingungen und die allgemeinen Pflichten des Kunden wie wahrheitsgemäße und vollständige Angaben über seine persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse.

In jedem Fall sind die Bankgeschäfte stark geprägt durch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Banken. Die Kreditinstitute verwenden fast alle die von den Spitzenverbänden ausgearbeiteten Bedingungswerke. Die Banken AGB regeln alle wichtigen Punkte des Bankvertrages:

  • Die Leistungspflichten und Nebenpflichten der Bank
  • Rechte und Pflichten der Bankkunden
  • Bankgeheimnisse und Bankauskunft
  • Entgelte und Vergütungen
  • Haftung
  • Beendigung durch Kündigung

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de