Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

    Sie sind hier

Dieselskandal

Im Dieselskandal – auch Abgasskandal, Dieselaffäre, VW-Skandal oder Dieselgate genannt - wird verschiedenen Automobilherstellern vorgeworfen, jahrelang die Abgaswerte von Dieselautos manipuliert zu haben. Die Manipulation soll durch eine illegale Abschalteinrichtung in der Motorensteuerung erfolgt sein, welche  die  Abgaswerte beschönigte. Diese Manipulation ist bei Dieselfahrzeugen des VW-Konzerns nachgewiesen. Sie betrifft neben der Hauptmarke VW auch die Volkswagen-Töchter  Audi, Porsche, Skoda und Seat. Bei anderen Automobilherstellern wie Daimler oder BMW wird eine Abgasmanipulation der Abgaswerte lediglich vermutet.
Im Zusammenhang mit den Abgaswerten geht es um die Grenzwerte für gesundheitsgefährliche Stickoxide. Dieselautos gelten neben Kraftwerken als Hauptverursacher hoher Stickoxidwerte, insbesondere in innerstädtischen Bereichen. Als Folge wurden und werden Fahrverbote in deutschen Städten erlassen.

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de