Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

Informationen zu Bearbeitungsentgelt

25
Sep
Nach zwei Urteilen des Bundesgerichtshofes (BGH, Urteile vom 4.7.2017 – XI ZR 562/15 und XI ZR 233/16) sind bestimmte Bearbeitungsgebühren in Darlehensverträgen für Unternehmer unzulässig. Wir hatten hierzu...mehr
10
Jul
Unternehmen und Selbständige zahlen bei der Aufnahme von Krediten oft hohe Bearbeitungsgebühren an ihr Finanzinstitut. Anfang Juli 2017 urteilte der Bundesgerichtshof über die Zulässigkeit solcher...mehr

Aktuelles zu anderen Themen

18
Mär
Wurde bislang kein behördlicher Rückruf angeordnet und kam noch keine Reaktion seitens des Herstellers, fragen sich viele Autobesitzer, ob ihr Fahrzeug denn wirklich von der Abgasaffäre betroffen sind. Fast täglich gibt es Presseberichte über Manipulationen bei Diesel- und Benzinmotoren verschiedenster Hersteller. Das zeigt auch, dass der Abgasskandal seitens der Behörden weitgehend noch nicht...
28
Feb
Die Kanzlei Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann hat am 21. Februar 2019 in einer kostenlosen Web- und Telefonkonferenz über die aktuelle Situation des geschlossenen Immobilienfonds Property Class Österreich 7 informiert und Anleger über ihre Rechte und Handlungsmöglichkeiten aufgeklärt. Der Fonds Property Class Österreich 7 Die Anleger haben sich als Kommanditisten an der...
28
Feb
Das Landgericht Traunstein hat die Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee in einem von der Kanzlei Aslanidis, Kress und Häcker-Hollmann geführten Verfahren zu einer Zahlung von über 31.500,- EUR verurteilt. Die Verurteilung erfolgt Zug um Zug gegen Übertragung der Beteiligung an die Volksbank Raiffeisenbank. Das Urteil ist rechtskräftig. Der Fonds MS » O.M. Humorum« Beim Fonds MS „O.M...
22
Feb
Mit dem Hinweis auf ein „Ja“ zum Vorliegen eines Sachmangels bei Fahrzeugen, die von der Abgasmanipulation betroffen sind, hat der Bundesgerichtshof einem VW-Kunden den Rücken gestärkt und die Chancen auf Schadensersatz bekräftigt. Die Strategie des VW-Konzerns und weiterer am Dieselskandal beteiligter Autohersteller, auf Zeit zu spielen und höchstrichterliche Entscheidungen mit...
20
Feb
Bereits seit Mai 2017 ermittelt die Stuttgarter Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts des Betruges und der strafbaren Werbung im Zusammenhang mit möglicher Manipulation der Abgasnachbehandlung bei Dieselautos gegen bekannte und unbekannte Mitarbeiter der Daimler AG. Zusätzlich leitete die Staatsanwaltschaft Stuttgart jetzt ein Bußgeldverfahren ein, indem es ebenfalls um den Verdacht geht, dass...
14
Feb
Schlechte Nachrichten für A380 Flugzeugfonds, die in den Riesenjet investiert haben: Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus stellt die Produktion des weltgrößten Passagierjets A380 ein. Auslöser für das endgültige Aus ist die Entscheidung der Fluggesellschaft Emirates, ihre Bestellungen von ehemals 162 auf 123 Flugzeuge des Typs A380 zu reduzieren. Nach einer Aussage von Airbus-...
12
Feb
Die Kanzlei Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann hat am 7. Februar 2019 in einer kostenlosen Web- und Telefonkonferenz über die aktuelle Situation des Flugzeugsfonds DS Rendite Fonds Nr. 139 der Dr. Peters Group informiert und Anleger über Ihre Rechte und Handlungsmöglichkeiten aufgeklärt. Beim DS Rendite Fonds NR. 139 haben sich die Anleger als Kommanditisten an der Fondsgesellschaft „DS...
12
Feb
Die Abkehr immer mehr Airlines vom Riesenjet trifft A380 Flugzeugfonds und damit die Anleger dieser Fonds. Aktuellen Zahlen zufolge haben Anleger in 21 Flugzeugsfonds insgesamt ca. 1,6 Milliarden EUR in den A380 investiert. Die Initiatoren sind die Emmissionshäuser Dr. Peters Group, Doric, Hannover Leasing, WealthCap, Hansa Treuhand und Lloyd Fonds. Stiftung Warentest hat eine Liste der...

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de