Nachricht senden Rufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10
    • Sie sind hier:
    • Startseite > Finanztip empfiehlt Kanzlei AKH-H im Bereich Widerruf von PKW-Darlehen

Finanztip empfiehlt Kanzlei AKH-H im Bereich Widerruf von PKW-Darlehen

Freitag, November 24, 2017

Das Verbraucherportal Finanztip hat unsere Arbeit im Bereich Widerruf von PKW-Darlehen honoriert und empfiehlt unsere Kanzlei als erfahrene Experten. Wir werden von Finanztip als Fachkanzlei mit Expertise gelistet.

http://www.finanztip.de/vw-abgasskandal/widerruf-autokredit/

Wir haben in den Darlehensverträgen fast aller Autobanken Fehler gefunden. Käufer, die ihren Wagen nach dem 10. Juni 2010 mit einem vom Händler vermittelten Kredit finanziert haben, dürfen den Kredit zeitlich unbeschränkt widerrufen. Die Folgen eines Widerruf sind: Sie erhalten Anzahlung und Raten zurück und geben im Gegenzug das Auto zurück. Wer den Kreditvertrag nach dem 12. Juni 2014 abgeschlossen hat, dem werden nicht mal die gefahrenen Kilometer abgezogen. Auch Leasingnehmer kommen in den Genuss der verbraucherfreundlichen Gesetzgebung.
Insbesondere für Besitzer eines sogenannten Schummeldiesel bietet der Widerruf eine gute Möglichkeit,  dem wenig kundenfreundlichen Verhalten der Auto-Konzerne entgegen zu treten. Den Schaden haben nämlich aktuell die Dieselkäufer der betroffenen Marken. Aufgrund der bereits erlassenen oder drohenden Fahrverbote in vielen deutschen Innenstädten ist das Fahrzeug nicht wie gewohnt zu gebrauchen. Hinzu kommt ein erheblicher Wertverlust der betroffenen Fahrzeuge. Es sind jedoch nicht nur enttäuschte Dieselfahrer, denen der Weg des Widerrufs offensteht. Alle Autokäufer, die in den vergangenen Jahren entsprechende Verträge unterzeichnet haben, können von der bestehenden Rechtslage profitieren.  

 

Kategorien: 

Weitere Informationen zu diesem Thema

08
Jan
Überblick: Das Diesel-Fahrverbot in Stuttgart Was können betroffene Dieselfahrer tun? Für welche Stadtteile gilt das Stuttgarter Diesel-Fahrverbot? Schnellkontakt für kostenlose Erstberatung Seit Januar 2019 gilt das Diesel Fahrverbot Stuttgart für Autos der Klasse Euro 4 und schlechter. Bei den...
19
Jan
Die Daimler AG ist in gleich drei Fällen vom Landgericht Stuttgart zum Schadenersatz verurteilt worden. Medienberichten zu Folge sollen die Schadenersatzzahlungen bis zu 40.000 EUR betragen haben. Der Konzern habe mit Unverständnis reagiert und die Überprüfung der Urteile in Aussicht gestellt. Dies...
19
Sep
Mit einem aktuell bekannt gewordenen Urteil hat das Landgericht Stuttgart die Verbraucherrechte weiter gestärkt. Mit dem Widerruf seines Darlehensvertrags konnte ein Mercedes-Besitzer den kompletten Darlehensvertrag samt Kaufvertrag rückabwickeln und sein Fahrzeug zurückgeben. Dafür erhält er von...
13
Dez
Positiver Ausgang vor dem Landgericht Aurich für eine Klägerin, die Ihren PKW-Kreditvertrag bei der Opel Bank geschlossen und den Widerruf erklärt hatte. Mit Urteil vom 13. November 2018 erklärte das LG Aurich den Widerruf für wirksam, das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Mit dem Widerruf ihres...
30
Nov
Für großes Aufsehen sorgt ein Urteil des Landgerichts Augsburg im Zusammenhang mit dem Dieselskandal um VW. Nach dem Urteil vom 14.11.2018 (Az. 021 O 4310/16) muss VW dem Kläger den vollen Kaufpreis des Autos erstatten, Zug um Zug gegen Rücknahme des Fahrzeugs. Äußerst erfreulich aus...

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann
Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6
73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
E-Mail: info@akh-h.de

 

  ZURÜCK