Nachricht senden Rufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10
    • Sie sind hier:
    • Startseite > Stiftung Warentest listet Kanzlei AKH-H als erfahrene Fachkanzlei im Bereich...

Stiftung Warentest listet Kanzlei AKH-H als erfahrene Fachkanzlei im Bereich Widerruf von PKW-Darlehen

Montag, November 20, 2017

Die Stiftung Warentest hat uns auf test.de als eine der Fachkanzleien in Deutschland aufgenommen, die Verträge verschiedener Auto-Banken erfolg­reich bearbeitet haben.

Ähnlich wie bei den Immobiliendarlehen, haben Banken bei der Formulierung der Verträge für Autokredite nicht mit der nötigen Sorgfalt gearbeitet. Konkret geht es um Widerrufsbelehrungen, die nicht den gesetzlichen Ansprüchen genügen. Dies hat zur Folge, dass eine Kreditvereinbarung zeitlich unbegrenzt, auch noch viele Jahre nach der Unterzeichnung, widerrufen werden kann. Dies gilt für Käufer, die ihren Wagen nach dem 10. Juni 2010 mit einem vom Händler vermittelten Kredit finanziert haben.
Von dem Widerruf des Kreditvertrages ist gleichzeitig auch der Kaufvertrag für das Auto betroffen. In der Folge kann das Fahrzeug selbst dann zu besonders verbraucherfreundlichen Konditionen zurückgegeben werden, wenn es in der Zwischenzeit intensiv genutzt worden ist.
Die Folgen eines Widerruf sind: der Käufer erhält Anzahlung und Raten zurück und gibt im Gegenzug das Auto zurück. Wer den Kreditvertrag nach dem 12. Juni 2014 abgeschlossen hat, muss sich nicht einmal die gefahrenen Kilometer anrechnen lassen. Auch Leasingnehmer kommen in den Genuss der verbraucherfreundlichen Gesetzgebung.

Kategorien: 

Weitere Informationen zu diesem Thema

13
Dez
Positiver Ausgang vor dem Landgericht Aurich für eine Klägerin, die Ihren PKW-Kreditvertrag bei der Opel Bank geschlossen und den Widerruf erklärt hatte. Mit Urteil vom 13. November 2018 erklärte das LG Aurich den Widerruf für wirksam, das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Mit dem Widerruf ihres...
08
Jan
Seit Januar 2019 gilt das Diesel Fahrverbot Stuttgart für Autos der Klasse Euro 4 und schlechter. Bei den Betroffenen stößt dieses Verbot auf Sorge um ihr Eigentum. Explizite Kontrollen gibt es bislang nicht, die Anzahl der Bußgeldbescheide ist noch gering. Die Landesregierung Baden-Württemberg...
19
Jan
Die Daimler AG ist in gleich drei Fällen vom Landgericht Stuttgart zum Schadenersatz verurteilt worden. Medienberichten zu Folge sollen die Schadenersatzzahlungen bis zu 40.000 EUR betragen haben. Der Konzern habe mit Unverständnis reagiert und die Überprüfung der Urteile in Aussicht gestellt. Dies...
13
Dez
Das Landgericht Berlin hat in einem am 05.12.2017 verkündeten Urteil entschieden, dass der von einem Käufer eines VW Touran abgeschlossene Darlehensvertrag noch eineinhalb Jahren nach dem Abschluss des Vertrags widerrufen werden kann (LG Berlin, Urteil vom 05.12.2017, Az. 4 O 150/16). Sofern das...
27
Mai
Das Landgericht München I hat mit Urteil vom 20.12.2018 (Az. 10 O 9743/18) infolge des erfolgreichen Widerruf eines Leasingvertrages die Leasinggesellschaft dazu verurteilt, alle Leasingraten an den Leasingnehmer zurück zu zahlen. Im Gegenzug gibt der Kläger sein Leasingfahrzeug an die...

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann
Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6
73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
E-Mail: info@akh-h.de

 

  ZURÜCK