Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

    Sie sind hier

Atlantic Flottenfonds

Atlantic Flottenfonds Insolvenz: Schiffsfonds-Anleger verweigern sich Sanierungskonzept

Die auch in diesem Jahr nicht abreißen wollende Flut an Schiffsfonds-Insolvenzen muss nicht immer zwangsläufig auf den Druck der die Geduld mit den in finanzielle Schieflage geratenen Schiffs- und Flottenfonds verlierenden Gläubigerbanken zurückzuführen sein. Wie das Beispiel des im März in die Insolvenz gelangten Atlantic Flottenfonds zeigt können auch die in der Regel einen Totalverlust erleidenden Schiffsfonds-Anleger den Ausschlag für den Gang vor das Insolvenzgericht geben.

Atlantic Flottenfonds Insolvenz: Schiffsfonds-Anlegern droht Totalverlust

Die Hoffnung der ca. 800 Schiffsfonds-Anleger die ihr Geld in die insgesamt vier Gesellschaften des Atlantic Flottenfonds investiert haben auf eine Rettung des angeschlagenen Flottenfonds haben sich nicht erfüllt:  Wie unlängst bekannt wurde mussten nach Scheitern des zwischen Fondsgeschäftsführung und Gläubigerbanken verhandelten Sanierungskonzepts diese Woche die vier Einschiffsgesellschaften beim zuständigen Amtsgericht Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen.

Schiffsfonds Krise – Pleitewelle reißt nicht ab

Die Hiobsbotschaften für tausende Anleger geschlossener Schiffsfondsbeteiligungen reißen nicht ab. Mussten sich bereits viele Schiffsfondsanleger mit Ausschüttungsstopps oder Nachschusszahlungen abfinden werden sie nun immer öfter mit einer scheins nicht abreißen wollenden Insolvenzwelle der weit unter den Erwartungen gebliebenen Fondsschiffe konfrontiert. Jüngstes Beispiel: Die vergangene Woche bekannt gewordene Insolvenzanmeldung des GHF Schiffsfonds MS Wesertor.

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de