Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

    Sie sind hier

    • Sie sind hier:
    • Startseite > Auf Sand gebaut – dem Dubai 1000 Hotelfonds droht die Pleite

Auf Sand gebaut – dem Dubai 1000 Hotelfonds droht die Pleite

14.07.2008

Bei dem Dubai 1000 Hotelfonds handelt es sich um eine Beteiligung an einem zu errichtenden Hotel in Dubai. Die Fertigstellung sollte ursprünglich im Jahr 2007 erfolgen nunmehr ist mit einer Übergabe vor 2009 nicht mehr zu rechnen. Ausschüttungen sind vor dem Jahr 2010 nicht zu erwarten.

Anfang Juli erhielten die Gesellschafter nun einen Brief von der Fondsgesellschaft in dem zum ersten Mal das Scheitern des Fonds als Möglichkeit angesprochen wurde.
Der Dubai 1000 Hotelfonds soll laut diesem Schreiben aufgelöst werden da eine Verschiebung oder ein kompletter Ausfall des Hotelprojektes nicht mehr auszuschließen sei.

Der für die Liquidation notwendige Beschluss soll im Umlaufverfahren gefasst werden.

Gegen den Geschäftsführer der Gesellschaft Herrn Recker ermittelt die Staatsanwaltschaft Dortmund seit längerem unter anderem wegen Betruges.
 

Bis zum 29.07.2008 soll der Beschluss zur Liquidierung des Fonds gefasst sein.
Mit diesem Beschluss sollen alle Gesellschafter zugleich „auf Ansprüche gegen andere Gesellschafter die Geschäftsführung die Mittelverwendungskontrolle und den Treuhänder für die Vergangenheit Gegenwart und Zukunft“ verzichten und somit auf mögliche Schadensersatzforderungen gegen die Verantwortlichen des Fonds.

Anleger sollten bevor Sie die Beschlussvorlage unterzeichnen daher anwaltlichen Rat in Anspruch nehmen und mögliche Schadensersatzansprüche prüfen lassen.

Andrea Häcker-Hollmann Rechtsanwältin
Anwaltskanzlei Hänssler & Häcker-Hollmann

Diesen Artikel bewerten

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de