Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

    Sie sind hier

DCM-Fonds

Landgericht Frankfurt verurteilt Commerzbank AG - Kanzlei Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann erstreitet Urteil für geschädigte Anleger

In dem von der Kanzlei Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann erstrittenem Urteil vom 04.09.2017 hat die 28. Kammer des LG Frankfurt am Main die Commerzbank AG auf  Schadenersatz und damit zur sogenannten Rückabwicklung der Beteiligungen der Klägerin an der MUNDAN Mobiliengesellschaft mbH & Co. KG (KGAL - Alcas 193 SeaClass 6), der DCM ENERGY GmbH & Co. Solar 1 KG und der DCM GmbH & Co. Flugzeugfonds 1 KG verurteilt.

S & K Razzia: Auch Fondszeichner von United Investors Fonds und Midas Fonds betroffen

Die in dieser Woche bekannt gewordene bundesweite Großrazzia von Unternehmen der S & K Gruppe zieht immer weitere Kreise. Grund hierfür sind die weitläufigen und für den Laien oftmals nicht durchschaubaren Beteiligungsverquickungen der S & K Gruppe mit namhaften Fondsinitiatoren dieser Republik.

Nach Razzien bei S & K Gruppe bangen mehrere tausend SHB und DCM Fonds Anleger um Einlagen

Nicht nur die Anleger geschlossener Schiffsbeteiligungen müssen in diesen Monaten um ihre gezeichneten Einlagen fürchten. Auch die Zeichner geschlossener DCM und SHB Immobilienfonds bleiben von Hiobsbotschaften nicht verschont: Wie die Süddeutsche Zeitung und der Spiegel in deren Onlineausgaben übereinstimmend berichten wurden am Dienstag und Mittwoch Geschäfts- und Privaträume des Immobilenunternehmens S & K sowie deren Partnerfirmen durchsucht.

DCM-Fonds : Wechselkursschwankungen und weitere Probleme

 
Wir hatten an dieser Stelle bereits des Öfteren über die in jüngster Zeit verstärkt auftretende Problematik von unter erheblichen Wechselkursschwankungen der aufgenommenen Fremdwährungsdarlehen leidenden geschlossenen Fonds berichtet. Betroffen hiervon sind geschlossene Fondsbeteiligungen nahezu sämtlicher führender Emissionshäuser unter anderem solche der in München ansässigen Deutsche Capital Management AG (DCM).
 

DCM Renditefonds geraten in Wechselkursfalle

 

Geschlossene Fondsbeteiligungen: Anleger leiden unter Wechselkursrisko

Über mehrere Jahre hinweg gelang es den Initiatoren geschlossener Fondsbeteiligungen stets die Bilanzen durch Aufnahme seinerzeit zinsgünstiger Fremdwährungsdarlehen zu beschönigen.

BGH bestätigt kick-back-Rechtsprechung und stärkt Position der Anleger

Mit Urteil vom 19.07.2011 hat der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes (BGH) seine Rechtsprechung zu Kick-Backs bestätigt.

Seiten

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de