Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

DG-Fonds

BGH stärkt Rechte von WGS Anlegern welche die Finanzierung bereits zurückgeführt haben

27.01.2010

Mit seinem Urteil vom 24. November 2009 Az.: XI ZR 260/08 stellte der Bundesgerichtshof (BGH) im Fall der Klage eines Anlegers des WGS Fonds Nr. 32 fest dass das einem Darlehensnehmer nach dem Haustürwiderruf zustehende Widerrufsrecht nicht nach § 2 Abs. 1 Satz 4 HWiG erlischt wenn die vollständige Ablösung des Darlehens erst ab dem 01. Januar 2003 erfolgt ist.

DG-Fonds: Anlegern droht Nachschusspflicht und Rückzahlung ihrer Ausschüttungen

28.01.2008

DG Fonds Anleger müssen nun damit rechnen Nachschussverpflichtungen welche bis zu einer Höhe der vom jeweiligen Anleger gezeichneten Einlage gehen kann ausgesetzt zu werden. Zudem besteht für rund 18.000 Anleger die Gefahr dass sie mit Rückforderungen bereits ausgezahlter Gewinnausschüttungen seitens der Fondsgesellschaft bzw. deren Insolvenzverwaltern konfrontiert werden.

DZ Bank wegen geschlossener Immobilienfonds aus den 90er Jahren unter Beschuss

20.06.2007

Die DZ Bank muss mit einer Klagewelle rechnen die ein Gesamtvolumen vom mehreren hundert Millionen Euro erreichen könnte. Anleger und Kunden von Volks- und Raiffeisenbanken machen der Bank und der DG Anlage Gesellschaft mbH schwere Vorwürfe.

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de