Nachricht senden Rufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

Direktinvestment

P&R Schadensersatz: Geld zurück vom Vermittler und der Haftpflichtversicherung – gute Erfolgschancen für Anleger

P&R Schadensersatz: Bereits mit Bekanntwerden der Probleme um P & R Direktinvestments haben wir darauf hingewiesen, dass nicht nur die Anmeldung der Insolvenzforderungen vorgenommen werden sollte, sondern auch dass für Schadensersatzansprüche gegen die Berater bzw. Vermittler dieser Anlagen sehr aussichtsreiche Erfolgschancen bestehen. In der letzten Zeit gibt dazu es sehr positive Entwicklungen.

P&R Schadensersatz

Kapitalanlage strategische Metalle: SMH Schweizerische Metallhandels AG Deutschland

Verunsicherten Anleger fliehen in Zeiten des Niedrigzinses in Sachwerte wie Immobilien, Gold oder andere Edelmetalle. Eine Nische sind die sogenannten strategischen Metalle wie beispielsweise Gallium, Indium, Hafnium, Wismut oder Tellur. Diese Metalle werden im Technologie- oder IT-Sektor, in der Elektronikindustrie, der Telekommunikation oder der Petrochemie eingesetzt. Die Schweizerische Metallhandels AG Deutschland handelt und vertreibt strategische Metalle und die Edelmetalle Gold und Silber. Die SMH AG bietet vier unterschiedliche Warenkörbe zum einmaligen oder monatlichen Kauf an.

P&R Schadensersatz - Landgericht Stuttgart verurteilt Vermittler

Die P&R-Pleite ist einer der größten Anlageskandale in Deutschland. Im Frühjahr 2018 meldete P&R Container die Insolvenz für drei Gesellschaften an, kurz darauf folgten zwei weitere deutsche Gesellschaften der P&R Gruppe. Das Insolvenzverfahren für die deutschen P&R Container-Verwaltungsgesellschaften läuft. P&R Schadensersatz: Anders als viele bei P&R involvierte Anwälte, empfehlen wir neben der Sicherung der Ansprüche im Insolvenzverfahren auch die Prüfung und Durchsetzung der Ansprüche wegen fehlerhafter Anlageberatung.

Handlungsempfehlungen für PIM Gold Anleger – Hilfe im Insolvenzverfahren und Schadenersatzansprüche prüfen

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt vermisst nach eigenen Angaben aktuell einen Großteil des Kunden-Goldes: PIM Gold steht im Verdacht, ein Schnellballsystem betrieben zu haben. Der Geschäftsführer sitzt in Untersuchungshaft, die PIM GOLD GmbH und die Vertriebsgesellschaft, die Premium Gold Deutschland GmbH haben einen Insolvenzantrag gestellt. Betroffene Anleger sorgen sich berechtigter Weise um ihre Anlagen und ihr investiertes Kapital.

Handlungsempfehlungen für PIM Gold Anleger

PIM Gold: Anlegern drohen hohe Verluste

Gold erfreut sich gerade in wirtschaftlich und politisch turbulenten Zeiten wie diesen immer größerer Beliebtheit. Von der Liebe zum vermeintlich krisenresistenten Edelmetall profitieren auch unzählige, sich auf dem Grauen Kapitalmarkt tummelnde Anbieter, so auch die PIM Gold GmbH. Die im hessischen Heusenstamm beheimatete PIM Gold verkaufte zahlreichen Anlegern in den letzten Jahren Goldanteile mit vermeintlich hohen Renditeaussichten. Das in Fachkreisen bereits seit längerem kritisierte Geschäftsmodell entpuppte sich nun als vermeintliches Schnellballsystem: Statt der erhofften satten Gewinnmargen müssen die betroffenen Anleger neben ihren getätigten Goldeinlagen im Falle einer derzeit nicht auszuschließenden Insolvenz sogar mit Rückzahlungen rechnen.

P&R Hemmungsvereinbarung: Schreiben des Insolvenzverwalters an Anleger mit bereits erfüllten Verträgen

Der P&R-Insolvenzverwalter Dr. Michael Jaffé wendet sich in einem aktuellen Schreiben wegen möglicherweise bestehender Anfechtungsansprüche sowie einer P&R Hemmungsvereinbarung nun auch an P&R-Anleger mit bereits abgewickelten Verträgen. Wir empfehlen: Senden Sie die Hemmungsvereinbarung nicht unüberlegt und ohne anwaltliche Prüfung zurück.

Container Investment P&R Hemmungsvereinbarung

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann
Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6
73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38
E-Mail: info@akh-h.de