Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

    Sie sind hier

    • Sie sind hier:
    • Startseite > Doric MS "Sunrise" (ex. MS "Borneo")

Doric MS "Sunrise" (ex. MS "Borneo")

Badische Zeitung: Volksbank bestreitet falsche Beratung - Sie soll 8316 Euro zurückzahlen.

Die Badische Zeitung berichtet in ihrer Samstags-Ausgabe vom 30.12.2017 über das von unserer Kanzlei erstrittene Urteil gegen die Volksbank Ortenau. Der Kanzlei Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann war es gelungen, ein positives Urteil am Landgericht Offenburg (Urteil vom 08.12.2017) für ihren Mandanten zu erstreiten. Die Beklagte Volksbank in der Ortenau eG wird verurteilt, an den Kläger 8.316,22 EUR zu zahlen, Zug um Zug gegen Rückübertragung der Beteiligung an dem Schiffsfonds Doric MS "Sunrise" (ex. MS "Borneo") in Höhe von Nominal 10.000 USD.

Doric MS "Sunrise" (ex. MS "Borneo"): Kanzlei AKH-H erstreitet Urteil gegen Volksbank in der Ortenau

In dem von der Kanzlei Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann erstrittenem Urteil vom 13.12.2017 hat die 1. Kammer des Landgerichts Offenburg die Volksbank in der Ortenau eG auf Schadenersatz und damit zur sogenannten Rückabwicklung der Beteiligungen des Klägers an der Doric Zweite Navigation GmbH & Co. KG (ehemals MS Borneo Reederei M. Lauterjung GmbH & Co. KG), verurteilt.

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de