Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

    Sie sind hier

EREM Wind KG

EREM 10: Landgericht Gießen verurteilt die Sparkasse Oberhessen zu Schadensersatz

Das Landgericht Gießen hat die Sparkasse Oberhessen mit Urteil vom 15.10.2014 zum Schadensersatz und damit zur Rückabwicklung einer Beteiligung an einem geschlossenen Windkraftfonds verurteilt. Neben der Feststellung dass die Sparkasse den Kläger nicht ordnungsgemäß über erhaltene Kickbacks aufgeklärt hat erachtet es den Emissionsprospekt hinsichtlich der Darstellungen zu bestehenden Verlustrisiken als fehlerhaft.

EREM Windkraft Fonds: Ansprüche der EREM German Wind KG Anleger drohen zu verjähren

Nicht nur etliche der zehntausenden deutschen Anleger die ihr Geld in vermeintlich sichere Kapitalanlagen wie geschlossene Immobilen- Medien- Schiffs- oder Flugzeugfonds investiert haben müssen derzeit um ihr gezeichnetes Kapital fürchten. Auch Anleger die stattdessen auf erneuerbare Energien gesetzt und sich an Solar- und Windparkanlagen beteiligt haben bangen derzeit um ihre Einlagen. Aktuellstes Beispiel: Die Anleger der in Schieflage geratenen EREM German Wind KG Fonds.

Seiten

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de