Nachricht senden Rufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10
    • Sie sind hier:
    • Startseite > geschlossener Immobilienfonds

geschlossener Immobilienfonds

Vergleichsangebot für Anleger des Falk Fonds 71

02.02.2007

In den Verfahren gegen die Anleger des insolventen Falk Fonds 71 wurde jetzt vom Insolvenzverwalter – dem Münchner Rechtsanwalt Josef Nachmann – ein Vergleich angeboten.

Falk Fonds 71 – Anleger sollen Ausschüttungen zurückzahlen

Nach Insolvenz des Falk Fonds 71 sollen Anleger jetzt ihre Ausschüttungen zurückzahlen

Nachdem der Falk Fonds Nr. 71 im August 2005 Insolvenz anmelden musste zeichnet sich jetzt die nächste Katastrophe für die Anleger ab. So hat der Insolvenzverwalter ankündigt dass er sämtliche seit 1999 geflossene Ausschüttungen zurück fordern will. Bislang sind mehrere zehntausend Anleger betroffen.

Bankensenat des BGH entscheidet in vier Fondsfällen

25.04.2006

Erneut keine Vorlage an den Großen Senat

Heute hat der bankenfreundliche XI. Zivilsenat des BGH in vier sogenannten Fondsfällen über die Wirksamkeit von Darlehensverträgen entschieden mit denen Beteiligungen an einem geschlossenen Immobilienfonds finanziert wurden.

Bislang liegt lediglich eine Pressemitteilung des BGH vor. Die dazugehörigen Urteile werden in Kürze vom BGH im Volltext veröffentlicht werden.

Fremdfinanzierte Immobilienfonds

 27.01.2006

Bundesgerichtshof stärkt erneut die Rechte der Anleger

An dieser Stelle hatten wir ausführlich über die wegweisenden Entscheidungen des II. Zivilsenates des BGH vom 14. Juni 2004 berichtet.

Nun hat der II Zivilsenat des BGH in einer weiteren wichtigen Entscheidung vom 12. Dezember 2005 (Az.: II 327/04) die Rechte der Gesellschafter von fremdfinanzierten Immobilienfonds gestärkt.

UBG-Renditefonds P 125 Wiesbaden

16.11.2005

Durch Urteil des Landgerichts Stuttgart vom 10. November 2005 (Az.: 7 O 319/05) wurde für von uns vertretene Gesellschafter des UBG-Fonds P 125 die Rückabwicklung der Immobilienbeteiligung erreicht. Die Bank wurde dazu verurteilt an die Gesellschafter € 51.691 97 nebst Zinsen zu bezahlen Zug um Zug gegen Übertragung des Fondsanteils am UBG-Fonds Einkaufszentrum Wiesbaden.

UBG-Fonds P 114 Helmstadt GbR

 12.08.2005
Weiteres Urteil des OLG Karlsruhe gegen die Sparkasse Kraichgau

UBG-Fonds P 114 Sparkasse Kraichgau unterliegt vor dem OLG Karlsruhe

 10.06.2005

Mit zwei Entscheidungen des OLG Karlsruhe vom 19. Mai 2005 wurden die Urteile des Landgerichts vom 15.08.2003 zu Gunsten der Gesellschafter des UBG-Fonds Helmstadt bestätigt. Die dritte Entscheidung steht noch aus.

Immobilienfonds im Treuhandmodell

Aktuelle Entscheidungen des Bundesgerichtshofs vom 14.06.2004

Wir hatten an dieser Stelle schon ausführlich über die Verhandlungen des II. Senats vom 14.06.2004 berichtet. 2 der 6 Entscheidungen betrafen so genannte Treuhandmodelle. Eine Fondsbeteiligung im Treuhandmodell liegt immer dann vor wenn der Anleger dem Treuhänder eine umfassende Vertretungsvollmacht erteilt hatte und der Treuhänder mit dieser Vollmacht alle Verträge für den Anleger unterzeichnet hat. In diesen Fällen ist regelmäßig auch der Darlehensvertrag vom Treuhänder unterzeichnet worden.

UBG Rendite-Fonds Landgericht Karlsruhe entscheidet gegen Sparkasse Kraichgau

Das Landgericht Karlsruhe hat in drei von der Anwaltskanzlei Hänssler & Häcker-Hollmann geführten Verfahren am 15. August 2003 Klagen der Sparkasse Kraichgau gegen die Darlehensnehmer und Gesellschafter eines UBG-Fonds abgewiesen.

Rechtsverfolgung bei Beteiligungen an geschlossenen Immobilienfonds

28.2.2003

Kostenübernahme durch Rechtsschutzversicherungen

Viele Gesellschafter die rechtlich gegen Banken Initiatoren oder Vermittler bei Beteiligungen an geschlossenen Immobilienfonds vorgehen wollten haben oft die leidige Erfahrung gemacht daß viele Rechtsschutzversicherungen die Kostenübernahme mit der Berufung auf die sogenannte Baurechtsausschlußklausel (§ 4 (1) k ARB 75) abgelehnt hatten.

Seiten

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann
Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6
73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38
E-Mail: info@akh-h.de