Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

    Sie sind hier

Kreditgebühr

Informationsveranstaltung zu Bearbeitungsentgelten bei Unternehmerdarlehen

Nach zwei Urteilen des Bundesgerichtshofes (BGH, Urteile vom 4.7.2017 – XI ZR 562/15 und XI ZR 233/16) sind bestimmte Bearbeitungsgebühren in Darlehensverträgen für Unternehmer unzulässig. Wir hatten hierzu bereits an dieser Stelle darüber berichtet. Dies betrifft Verträge von Firmen, Gewerbetreibenden aber auch Selbständigen, z.B. Kredite für Ärzte zur Praxisfinanzierung. Unternehmer sollten prüfen lassen, ob sie bereits bezahlte Bearbeitungsgebühren, die in der Regel einige Prozent der Darlehenssumme betrugen, von ihrer Bank zurückfordern können. 

BGH: Bearbeitungsentgelte auch bei Unternehmensdarlehen unzulässig

Unternehmen und Selbständige zahlen bei der Aufnahme von Krediten oft hohe Bearbeitungsgebühren an ihr Finanzinstitut. Anfang Juli 2017 urteilte der Bundesgerichtshof über die Zulässigkeit solcher Darlehenskosten. Wir informieren Sie über diese für Unternehmer, Gewerbetreibende und Freiberufler wichtige BGH-Entscheidung.

Unsere Rechtsanwaltskanzlei Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann nimmt die Interessen von Unternehmern, Gewerbetreibenden und Freiberuflern auch bei der Rückforderung von Bearbeitungsentgelten fachkompetent, engagiert und zuverlässig wahr.

Seiten

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de