Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

    Sie sind hier

MCE Fonds

Zweitmarkt-Schiffsfonds MCE „Sternenflotte“: Versenktes Geld statt „sichere Investition in Sachwerte“

Das investierte Kapital der über 8000 privaten Anleger der 9 Schiffszweitmarktfonds „MCE Sternenflotte“ des Anbieters MCE Schiffskapital AG ist zum größten Teil verloren. Prospektiert war ein Gesamtmittelrückfluss durchschnittlich 170% bei einer Laufzeit von 10 Jahren. Das für die Anleger höchst riskante Konzept dieser Fonds ist endgültig gescheitert. Die Fonds werden abgewickelt und die Gesellschafter sollen erhaltende Ausschüttungen zurückzahlen. Das investierte Geld ist für die Anleger verloren.

Die Liquidation des Fonds MCE 01 Zweitmarktportfolio IC 2 steht fest

Für die Anleger der MCE Erste Zweitmarktportfolio Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG bzw. MCE 01 Zweitmarktportfolio IC 2 steht das Scheitern des Fondskonzepts endgültig fest. Trotz Sanierungsbemühungen in den letzten Jahren konnte der Fonds eine Erholung nicht verzeichnen. Im Rahmen der Liquidation wurden Anleger in den vergangenen Monaten mehrfach aufgefordert einen Abwicklungsbeitrag in Höhe von 8 % bezogen auf das Beteiligungskapital zu erbringen. Angedroht wurden im Falle einer Nichtleistung „persönliche Konsequenzen“ und höhere Rückzahlungsverpflichtungen.

Seiten

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de