Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

    Sie sind hier

Medienfonds

Hänssler & Häcker-Hollmann erstreitet Berufungsurteil im Zusammenhang mit der Vermittlung von Medienfonds vor dem OLG Karlsruhe

OLG Karlsruhe verurteilt Steuerberater zu Schadensersatz und Rückabwicklung

In einem von der Kanzlei Hänssler & Häcker-Hollmann erstrittenen Urteil vom 09. Juli 2013 hat der 17. Senat des Oberlandesgerichts Karlsruhe den in dem dortigen Verfahren beklagten Steuerberater zum Schadensersatz und zur vollständigen Rückabwicklung der Beteiligung an zwei Medienfonds verurteilt.

Der Sachverhalt der Entscheidung:

4. Boll KG: Hänssler und Häcker-Hollmann auch in Berufungsinstanz erfolgreich

In einem seitens der Kanzlei Hänssler und Häcker-Hollmann erstrittenen Beschluss gemäß § 522 Abs. 2 ZPO vom 22.05.2013 hat das Oberlandesgericht München das vor dem Landgericht München I zugunsten eines Anlegers der 4. Boll KG gegen eine Beraterfirma erstrittene Urteil vom 31.10.2012 bestätigt. Über dieses Urteil wurde bereits an dieser Stelle berichtet es ist somit rechtskräftig geworden.

Boll-Medienfonds aktuell: Kanzlei Hänssler und Häcker Hollmann erstreitet obsiegendes Urteil zugunsten 4. Boll KG Anlegers

In einem seitens der Kanzlei Hänssler und Häcker-Hollmann erstrittenen Urteil vom 31.10.2012 betreffend die Vierte Boll Kino Beteiligungs GmbH & Co KG hat das Landgericht München I das Beratungsunternehmen Horst Hermann Vermögensanlagen GmbH zum vollständigen Schadensersatz in Höhe von 39.890 63 EUR verurteilt.

BGH bestätigt kick-back-Rechtsprechung und stärkt Position der Anleger

Mit Urteil vom 19.07.2011 hat der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes (BGH) seine Rechtsprechung zu Kick-Backs bestätigt.

Kein Abzug von Schuldzinsen nach Verkauf von Fondsimmobilien

 
2010 entschied der Bundesfinanzgerichtshof (BFH) dass Schuldzinsen die nach der Veräußerung einer wesentlichen Kapitalbeteiligung anfallen als nachträgliche Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen abzugsfähig sind wenn der Verkaufserlös nicht zur Tilgung des bei Anschaffung der Beteiligung aufgenommenen Darlehens ausreicht.
 

Zivilprozesskosten sind unabhängig vom Gegenstand des Prozesses steuerlich absetzbar

Mit Urteil vom 12.05.2011 (VI R 42/10) hat der Bundesfinanzgerichtshof (BFH) seine bisherige Rechtsprechung aufgegeben und festgestellt dass die Kosten eines Zivilprozesses unabhängig von dessen Gegenstand bei der Einkommenssteuer als außergewöhnliche Belastungen abgezogen werden können.

Academy Filmfonds der Commerzbank: Anlegern drohen Steuernachforderungen

 
Medien- und Filmfonds galten in den letzten Jahren als vermeintlich risikoarme Kapitalanlagen und waren deshalb eine häufig gewählte Anlageform. Die Anleger konnten dabei die teilweise sehr hohen Verlustzuweisungen aus deren Medienfondsbeteiligung in ihrer Steuererklärung geltend machen.

Medienfonds aktuell: Anlegern droht weiteres Ungemach durch Ausschüttungsrückforderungen

Die Liste von Hiobsbotschaften für tausende deutscher Medien- und Filmfondsanleger reißt nicht ab. Kaum sind Horrormeldungen wie Totalverlust und drohende Insolvenz der stets unter den prognostizierten Erwartungen verbliebenen Medien- und Filmfonds verdaut sehen sich die Anleger nun weiterem Unheil seitens der Fondsgesellschaft konfrontiert.

Apollo Media-Fonds geraten in Schieflage: Möglichkeiten für betroffene Anleger

Medien- und Filmfonds bereiten tausenden von deutschen Anlegern derzeit wenig Grund zur Freude: Geringe Einspielergebnisse in Verbindung mit hohen Verwaltungskosten ließen etliche der seit Ende der 90er Jahren aufgelegten Film- und Medienfonds schnell in die wirtschaftliche Talsohle geraten. Die als Lockmittel eingesetzten Schlagworte wie sichere Renditen und hohe Steuerersparnisse blieb für den Großteil der Medien- und Fimfondsanleger ein unerfüllter Traum.

KGAL/ALCAS Medienfonds-Anleger von Steuernachforderungen betroffen - Handlungsmöglichkeiten für geschädigte Anleger

Anderer Fondsinitiator gleiches Problem: Auch die Anleger der KGAL/ALCAS Medienfonds erhielten jüngst unerfreuliche Post von deren Wohnsitzfinanzämtern. Im Zuge einer für den Veranlagungszeitraum 2000 bis 2004 durchgeführten Betriebsprüfung wurde auch in den seitens der KGAL/ ALCAS – Gruppe aufgelegten Medienfonds (MFP Munich Film Partners MAT Movies MMDP und MACRON) die steuerliche Verlustabzugsfähigkeit nachträglich aberkannt.

Seiten

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de