Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

    Sie sind hier

    • Sie sind hier:
    • Startseite > MPC Capital Holland 72 stoppt Ausschüttungen

MPC Capital Holland 72 stoppt Ausschüttungen

Die Krise unter den geschlossenen Hollandfonds aus dem Hause MPC Capital hält an. Aktuell betroffen: Der 2011 aufgelegte Immobilienfonds „Holland 72“. Wie das Onlineportal Fonds professionell berichtet hatte MPC Capital den Anlegern per Rundschreiben unlängst mitgeteilt dass der Fonds „Holland 72“ mit sofortiger Wirkung keinerlei Ausschüttungen mehr werde vornehmen können. Die Anleger des MPC Holland 72 müssen sich somit auf hohe Verluste ihres in den Immobilienfonds „Holland 72“ investierten Kapitals einstellen.

MPC Holland 72: Neubewertung der Fondsimmobilie führt zu Auszahlungsstopp

Wie das Portal Fonds professionell weiter berichtet wurde auf Initiative der finanzierenden Bank eine Neubewertung des MPC Holland 72 Fondsobjekts veranlasst in deren Rahmen festgestellt wurde dass der Verkehrswert der Fondsimmobilie im Verhältnis zum Kaufpreis deutlich gesunken sei. Die Durchbrechung der so genannten Loan-to-Value-Klausel (LTV-Klausel) welche besagt dass der ausstehende Darlehensbetrag im Verhältnis zum Verkehrswert nicht höher als 65 Prozent sein darf führte sodann zur sofortigen Einstellung von Ausschüttungszahlungen. Darüber hinaus ist die finanzierende Bank welche laut Fonds professionell Angaben dem MPC Holland 72 im Dezember 2010 ein Darlehen in Höhe von € 7 53 Millionen mit einer Laufzeit von 10 Jahren gewährt hatte in diesem Falle berechtigt Sondertilgungen zu verlangen.

MPC Holland 72: Investition in Büroimmobilie

Der geschlossene Immobilienfonds MPC Holland 72 wurde im Jahr 2011 mit einem Investitionsvolumen in Höhe von € 13.858.554 - aufgelegt. Hiervon entfallen laut Angaben des Portals zweitmarkt.de € 7.415.626 (Stand 31.12.2012) auf das 2010 aufgenommene Darlehen.
Der MPC Holland 72 investiert laut Fondsangaben in ein 2009 errichtetes Bürogebäude mit 80 PKW Stellplätzen im Büropark „Business Park Hoofddorp.
Das verkehrsgünstig in unmittelbarer Nähe zum internationalen Flughafen Amsterdam sowie der A4 gelegene MPC Holland 72 Fondsobjekt mit einer Fläche von 3.600 Quadratmetern ist laut Fondsangaben an die Gesellschaft Kyocera Mita Europe B.V. vermietet.

MPC Capital Holland 72: Ausschüttungen fließen anfangs nach Plan

Laut Angaben von Fonds professionell online verlief die wirtschaftliche Entwicklung des MPC Capital Holland 72 zunächst planmäßig: So konnte der MPC Capital Holland 72 in den ersten drei Jahren die prognostizierten 6 % Ausschüttungen an die Fondsanleger auskehren. Im Mai 2014 erhielten die MPC 72 Holland Anleger dann noch einmal Ausschüttungen in einer Größenordnung von 1 5 %.

MPC Holland 72 Anleger nicht schutzlos gestellt  

Betroffene MPC Holland 72 -Anleger sollten sich mit deren Situation nicht abfinden sondern umgehend den Rat eines auf Bank- und Kapitalanlagerechts spezialisierten Rechtsanwalts suchen.
Sollten betroffene MPC Holland 72 Anleger von ihrem Anlageberater oder von ihrer Bank nicht umfassend über die Risiken einer Beteiligung an einem geschlossenen Immobilienfonds  aufgeklärt worden sein so bestehen möglicherweise Schadensersatzansprüche. Des Weiteren kommt für die Anleger von geschlossenen Immobilienfonds in Betracht gegen die Initiatoren der Fonds und gegen den Vertrieb Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Die Schadensersatzansprüche können sich zum einen aus Prospekthaftung zum anderen aufgrund Falschberatung ergeben.

 
Vertrieb der MPC Hollandfonds oftmals über Banken und Sparkassen

Recherchen unserer bereits eine Vielzahl geschädigter MPC Hollandfonds Anleger vertretenen Kanzlei zufolge wurden Beteiligungen am MPC Holland 72 oftmals über Banken und Sparkassen vertrieben. Dabei wurden diese geschlossenen Immobilienfonds-Beteiligungen nicht selten als besonders sichere Anlage empfohlen. Auf Risiken wie Totalverlust wurde regelmäßig nicht hingewiesen. Auch wurde die Höhe der weichen Kosten in den Beratungsgesprächen in der Regel nicht bzw. nicht ausreichend offengelegt. Aufgrund der kickback-Rechtsprechung des Bundesgerichthofes bestehen deshalb gute Chancen für die Immobilienfonds-Anleger des MPC Holland 72 Schadensersatzansprüche geltend zu machen.

 

Was können betroffene MPC Hollandfonds-Anleger jetzt tun?

 
Geschädigte Anleger problematischer MPC Hollandfonds sollten in jedem Fall ihre in Betracht kommenden Ansprüche zeitnah durch einen auf Anlegerschutz spezialisierten Rechtsanwalt prüfen lassen.
Über unser Kontaktformular  haben Anleger die Möglichkeit mit uns in Verbindung zu treten und sich hinsichtlich deren rechtlicher Optionen umfassend beraten zu lassen

 

22.08.2014
 

Diesen Artikel bewerten

Durchschnitt: 4.8 (17 votes)

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de