Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

    Sie sind hier

Ownership

Schiffsfonds Krise reißt nicht ab: Ownership MS Stadt Hameln meldet Insolvenz an

Die Krise unter den geschlossenen Schiffsfondsfondsbeteiligungen will sich auch in den Sommermonaten dieses Jahres keine Ruhepause gönnen. So reißt die Pleitewelle unter den im vergangenen Jahrzehnt zahlreich aufgelegten geschlossenen Schiffsbeteiligungen ein Fondsschiff nach dem anderen in die Tiefe. Wie das Fondstelegramm in dessen jüngsten Ausgabe berichtet musste nun die in den 2007 platzierten Schiffsfonds Ownership Feeder Duo integrierte Einschiffsgesellschaft MS STADT HAMELN T + H Schiffahrts GmbH + Co.

Schiffsfonds-Krise nimmt kein Ende: Ownership IV MS Hohesand insolvent

 
Die Hiobsbotschaften für Schiffsfonds-Anleger nehmen kein Ende: Immer mehr der ca. 250.000 deutschen Schiffsfondsanleger müssen infolge der immer häufiger Insolvenz anmeldenden Schiffsfonds sowohl um ihre geleistete Einlage als auch um etwaig erhaltene Ausschüttungen fürchten. Aktuell betroffen: Die Anleger des Ownership IV GmbH & Co. KG.
 
 

Vermögen der Ownership IV MS Hohesand unter Zwangsverwaltung

 

Schiffsfonds Krise: Ownership MS OS Istanbul insolvent

Die Krise unter den geschlossenen Schiffsfondsbeteiligungen reißt nicht ab. Kaum ein Tag vergeht an dem nicht über eine erneut den Gang vor das Insolvenzgericht antretende Schifffahrtsgesellschaft berichtet wird. Wie das Fondstelegramm in dessen aktuellen Ausgabe berichtet hat es nun abermals einen seitens des Initiators Ownership aufgelegten Schiffsfonds – die zum Ownership 3 gehörende MS OS Istanbul Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG – getroffen.

Ownership Schiffsfonds MS Pride of Madrid und MS Pride of Paris unter Zwangsverwaltung

Die Krise unter den geschlossenen Schiffsfondsbeteiligungen hält weiter an: Nahezu schon täglich häufen sich nunmehr die Hiobsnachrichten über Insolvenz angemeldete Fondsschiffe. Von den Schiffsfonds Insolvenzen sind nahezu alle namhaften Schiffsfonds Initiatoren betroffen.

Schiffsfonds-Krise: Linienreedereien unter Druck

Die weltweit um sich greifende und bereits zahlreiche Schiffsbeteiligungen in die Tiefe ziehende Krise geschlossener Schiffsfonds will nicht abreißen. Wie die Fondszeitung in deren jüngsten Ausgabe berichtet geraten im Zuge der Schiffsfonds-Krise immer öfter auch die unter der mangelnden Frachtauslastung sowie dem auf den Weltmeeren vorherrschendem Überangebot an Tank- und Frachtschiffen besonders leidenden Linienreedereien in wirtschaftliche Bedrängnis.

Seiten

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de