Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

    Sie sind hier

    • Sie sind hier:
    • Startseite > P&R Container-Direktinvestment: Wie es für die Anleger weitergeht -...

P&R Container-Direktinvestment: Wie es für die Anleger weitergeht - Aktuelle Informationen nach der Insolvenz von drei P&R Gesellschaften

Insolvenzantrag von drei P&R Gesellschaften

Die Firmen P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH, P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH und P&R Container Leasing GmbH haben den Insolvenzantrag am 15. März 2018 selbst gestellt, um nach eigenen Angaben  „die vorhandenen Werte im Interesse der Anleger und Gläubiger zu schützen und so ein bestmögliches Ergebnis für diese erzielen zu können.“ Nach Aussage der P&R-Gruppe sind die finanziellen Schwierigkeiten dadurch entstanden, weil den betroffenen Firmen liquide Mittel für Mietzahlungen an Anleger und den Rückkauf der Container gefehlt hätten, da die stillen Reserven aufgebraucht wären.

Rechtsanwalt Dr. Michael Jaffé wurde als vorläufiger Insolvenzverwalter der P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH, Grünwald, (Amtsgericht München – Insolvenzgericht – Az.: 1542 IN 726/18) und der P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH, Grünwald (Amtsgericht München – Insolvenzgericht – Az.: 1542 IN 728/18) bestellt. Rechtsanwalt Dr.  Philip Heinke wurde als vorläufiger Insolvenzverwalter der P&R Container Leasing GmbH, Grünwald (Amtsgericht München – Insolvenzgericht – Az.: 1542 IN 727/18). bestellt. Beide Insolvenzverwalter-Bestellungen sind am 19. März 2018 erfolgt.

Insolvenzantragsverfahren mehrerer P&R Firmen

Momentan läuft ein Insolvenzantragsverfahren. Aufgabe der vorläufigen Insolvenzverwalter ist es, das Vermögen der Gesellschaften zu sichern und zu erhalten. Einen Schwerpunkt stellt damit die Bestandaufnahme durch die vorläufige Insolvenzverwaltung dar. Dabei wird nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters in Deutschland und der Schweiz ermitteln sein, wie viele Container an wen, wie lange und zu welchen Preisen vermietet sind. Weiter sollen die grenzüberschreitenden Zahlungsströme erfasst und die Einziehung der Mieten übernommen sowie die Mieterlöse für die Gläubiger gesichert werden. Die betroffenen Firmen können ohne Zustimmung der vorläufigen Insolvenzverwalter nicht mehr über das Vermögen der zahlungsunfähigen Gesellschaften verfügen.

Diese Maßnahmen werden angesichts der Größe der P&R Gruppe vermutlich mehrere Jahre in Anspruch nehmen, da sehr viele unterschiedliche und komplexe Vorgänge ermittelt und analysiert werden müssen. Eine genaue Zeitangabe ist momentan nicht möglich. Wenn die Ermittlungen zu dem Ergebnis kommen, dass ein Insolvenzgrund vorliegt und ausreichend Masse zur Durchführung eines Insolvenzverfahrens vorhanden ist, wird das Insolvenzgericht einen Eröffnungsbeschluss erlassen. Die betroffenen Anleger müssen sehr viel Geduld aufbringen und werden nachweisen müssen, dass sie Eigentum an den Containern erlangt haben und ihnen auch die Mieten zustehen.

Zur Information der Anleger wurde eine Internetseite eingerichtet www.frachtcontainer-inso.de, auf der auf der Informationen zum aktuellen Stand der Insolvenzverfahren sowie Hinweise zum Verfahrensgang veröffentlicht werden.

Vierte P&R Gesellschaft mittlerweile in Seenot

Die Firma P&R Transport Container GmbH, die vierte der drei Vertriebsfirmen ist nach Aussagen des Geschäftsführers der P&R-Gruppe „nicht unmittelbar von den Insolvenzen betroffen.“ Diese Firma hat noch keinen Insolvenzantrag gestellt. Das seit Anfang des Jahres 2017 regulierte und prospektpflichtige Container-Geschäft (Prospekte der Angebotsnummern 5001 bis 5005) ist mittlerweile in der P&R Transport Container GmbH gebündelt. Auch die Muttergesellschaft ist aktuell noch nicht insolvent. Die P&R Transport Container GmbH ist über ihren einzigen Gesellschafter, den Firmengründer Heinz Roth, in die P&R-Gruppe eingebunden.

Am 22. März hat die Bafin allerdings eine Pflichtveröffentlichung wegen möglichen Forderungsausfällen der Firma P&R Transport Container GmbH veröffentlicht: https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Meldung/2018/meldung_180321_p_und_r_transport_container_gmbh.html

Der Firma P&R Transport-Container GmbH stehen gegen die P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH, die P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH sowie die P&R Container Leasing GmbH, jeweils mit Sitz in Grünwald, Forderungen zu. Die P&R Transport-Container GmbH ist ihrerseits Verbindlichkeiten gegenüber der P&R Equipment & Finance Corp. mit Sitz in der Schweiz ausgesetzt. Aufgrund der Zahlungsunfähigkeit der drei Firmen besteht die Gefahr, dass die P&R Transport-Container GmbH auf ihren Forderungen gegenüber den zahlungsunfähigen Gesellschaften ganz oder teilweise sitzen bleibe. Die P&R Transport-Container GmbH prüfe Maßnahmen zur Restrukturierung.

Undurchsichtiges Firmengeflecht

Aufgrund der Bafin-Meldung stellt sich die Frage, aus welchen Gründen die P&R Transport Container GmbH Forderungen gegen die drei zahlungsunfähigen Firmen der P&R- Gruppe hat. Eine Einbindung bzw. das Bestehen von Forderungen ist nicht aus den Prospekten ersichtlich. Weiter fragen sich betroffene Anleger zu Recht, woher die Schulden der P&R Transport Container GmbH gegenüber der Schweizer Firma P&R Equipment & Finance Corp. stammen.

Unser Service für betroffener Anleger von „P & R Container-Direktinvest“

Alle betroffenen Anleger von P&R Container-Investments sind zur Teilnahme an der Telefon- und Webkonferenz am Dienstag, den 08. Mai 2018 um 18.30 Uhr eingeladen. Auf der Tagesordnung stehen Fragen zur aktuellen Entwicklung der Container – Investments sowie  rechtliche Möglichkeiten zur Rettung des investierten Kapitals. Sie können Ihren Fall kostenfrei prüfen lassen.

Online-Fragebogen PDF-Fragebogen Download

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an unter 0711-9308110 oder schreiben Sie uns Ihre Fragen über unser Kontaktformular.

Kontaktformular

Diesen Artikel bewerten

Durchschnitt: 3.9 (15 votes)

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de