Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

    Sie sind hier

    • Sie sind hier:
    • Startseite > Steuernachzahlungen bei Medienfonds der Hannover Leasing Montranus I -...

Steuernachzahlungen bei Medienfonds der Hannover Leasing Montranus I - Montranus III

28.08.2009

Bereits im April dieses Jahres berichteten wir dass Gesellschafter von Medienfonds mit Steuermehrforderungen durch eine neue steuerliche Bewertung ihres Medienfonds rechnen müssen.

Nun hat Hannover Leasing Anleger von Medienfonds darüber informiert dass sich die steuerlichen Anfangsverluste um rund 52 Prozent verringern werden. Konkret betroffen sind die Medienfonds Hannover Leasing 143 (Montranus) Hannover Leasing 158 (Montranus II) und Hannover Leasing 166 (Montranus III).

Steuernachzahlungen werden auch bei Anlegern von KGAL und LHI Leasing gefordert. Mit derartigen Steuernachzahlungen muss insbesondere bei Fonds mit Defeasance-Struktur gerechnet werden. Wir gehen davon aus dass in den nächsten Wochen bei weiteren Medienfonds sich auf Steuernachforderungen beziehende Schreiben versendet werden.

Betroffene Anlegern sollten nun zeitnah ihre Ansprüche zeitnah durch einen auf Anlegerschutz spezialisierten Rechtsanwalt prüfen lassen. Gerne können Sie diesbezüglich über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung treten.
 

Diesen Artikel bewerten

Durchschnitt: 4.3 (81 votes)

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de