Nachricht senden Rufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

V+ Fonds

Ausstieg V+ Fonds: Liquidator fordert Zahlungen beim V+ GmbH & Co. Fonds 3 KG zurück – diese Möglichkeiten haben betroffene Anleger

Ende Februar 2020 hatte unsere Kanzlei Anleger des Fonds V+ GmbH & Co. Fonds 3 KG i.L. über Handlungsmöglichkeiten bei einer Gesellschaft in der Liquidation sowie über Schadensersatz und Rückabwicklung (Ausstieg V+ Fonds) unterrichtet. Anders als Ende 2019 angekündigt, ist die die Lage nun für alle Ratenzahler ernst: Der anwaltliche Vertreter des Liquidators hat die Ratenzahler des geschlossenen Fonds V+ GmbH & Co. Fonds 3 KG i. L. angeschrieben und zur Zahlung der gesamten noch ausstehenden Raten aufgefordert. Bereits beim Liquidationsverfahren des Fonds V+ GmbH & Co.

V+ GmbH & Co. Fonds 3 KG – ein Private Equity Fonds mit Risiken

Inzwischen ist unübersehbar, dass sich der Fonds in Schieflage befindet. Von hohen Renditen ist keine Spur. Ein Blick auf die Beteiligungen im Portfolio genügt, um zu sehen, dass sechs von fünfzehn Beteiligungen einen Verkehrswert von 0 € aufweisen (Angaben aus dem Jahresabschluss 2016). Im Halbjahresbericht 1/2017 werden Verluste in der Vergangenheit eingeräumt. Dem Protokoll der ordentlichen Gesellschafterversammlung vom 14.12.2016 ist zu entnehmen, dass viele Unternehmen buchhalterisch abgeschrieben werden mussten und Klagen gegen die Komplementärin mit Anlegergeldern finanziert werden.

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann
Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6
73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38
E-Mail: info@akh-h.de