Nachricht senden Rufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10
    • Sie sind hier:
    • Startseite > Widerspruch Lebensversicherung

Widerspruch Lebensversicherung

Statt Kündigung: Bei finanziellen Engpässen kann der Widerspruch der Lebensversicherung mehr Geld einbringen

Kurzarbeit oder Ladenschließung: Infolge des Coronavirus befinden sich immer mehr Menschen in einer angespannten finanziellen Situation. Um Engpässe zu überwinden, spielen manche Versicherungsnehmer mit dem Gedanken, ihre Lebens- oder Rentenversicherung zu kündigen, um ihre private Liquidität zu erhöhen. Die Kündigung der Lebens- oder Rentenversicherung ist für Kunden jedoch die teuerste Art und Weise, aus dem Vertrag auszusteigen. Denn bei der Kündigung bekommen Versicherungsnehmer lediglich den sogenannten Rückkaufswert zurück.

Aus der fondsgebundenen Lebensversicherung aussteigen: Diese Möglichkeiten haben Kunden

Im Jahr 2019 gab es rund 87 Millionen Lebens- und Rentenversicherungen in Deutschland. Viele Kunden überlegen aus verschiedensten Gründen, vorzeitig aus dem Vertragsverhältnis auszusteigen. Mit einer vorzeitigen Kündigung müssen Verbraucher jedoch angesichts hoher Abschlagszahlungen in Kauf nehmen, viel Geld zu verlieren. Auch ein Verkauf der Versicherung ist meist mit finanziellen Einbußen verbunden. Eine wesentlich attraktivere Alternative bietet der Widerspruch oder Widerruf der Lebens- oder Rentenversicherung. Dies ist grundsätzlich bei allen Verträgen möglich, die zwischen dem 29.

Durch den Widerspruch mehr Geld aus der Lebensversicherung holen

Dass viele Menschen mit ihrer Lebensversicherung unzufrieden sind, ist kein Geheimnis mehr. Immer mehr wollen sich aus ihrer Versicherung lösen und nehmen dabei sogar in Kauf, viel Geld zu verlieren. Denn bei einer Kündigung bekommt man lediglich den geringen Rückkaufswert von seiner Versicherung zurückgezahlt. Dieser Rückkaufswert ist aber nur ein Bruchteil der tatsächlich eingezahlten Beträge. Die bessere Alternative zur Kündigung ist daher der Widerspruch.

Widerspruch Lebensversicherung - So kriegen Sie Ihr Geld zurück

Der Bundesgerichtshof hat in mehreren Urteilen bestätigt, dass Kunden eine Rückabwicklung ihrer Lebens- oder Rentenversicherung verlangen können, wenn sie bei Vertragsabschluss über ihr Widerspruchsrecht und ihr Rücktrittsrecht nicht korrekt belehrt wurden. Mehr als die Hälfte der im Zeitraum vom 29. Juli 1994 bis zum 31. Dezember 2007 abgeschlossenen Verträge ist davon betroffen.

Im Fall einer Rückabwicklung haben Sie als Kunde Anspruch auf eine vollständige Rückzahlung aller Beiträge zuzüglich Zinsen. Dies ist finanziell deutlich vorteilhafter als eine vorzeitige Kündigung oder ein Rückkauf der Police. Recht schwierig ist allerdings die Berechnung der Zinsen, die Ihnen zustehen. Das liegt daran, dass hierfür nicht der entgangene Zinsgewinn maßgeblich ist, den Sie bei einer anderen Anlage der Beiträge hätten erzielen können. Entscheidend ist viel mehr, welcher finanzielle Vorteil dem Versicherer durch Ihre Beiträge entstanden ist. Das führt dazu, dass Ihr Anspruch auch von der Ertragslage des Versicherers abhängt. Um den Anspruch korrekt zu beziffern, ist daher Expertenrat erforderlich.
 

Widerspruch Lebensversicherung aktuell: Versicherungsnehmern droht Verlust des Widerrufsjokers

Etliche Kunden von Lebensversicherungen erhalten derzeit von deren Anbieter Anschreiben, in denen sie aufgefordert werden, eine Nachbelehrung zum Widerspruchsrecht zu unterzeichnen. Die Folge: Kommen die Versicherungsnehmer dieser Aufforderung nach, droht ihnen der Verlust ihres Widerrufsrechts.

Lebensversicherungsfonds

Bei Falschberatung durch Bankberatung oder Sparkasse bei Lebensversicherungsfonds bestehen gute Chancen auf Schadensersatz nach dem Kapitalanlagerecht.

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann
Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6
73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38
E-Mail: info@akh-h.de