Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

    Sie sind hier

Windkraft Fonds

Leonidas VII H2O: Anlagevermögen in Gefahr? - Wasserfonds geht den Bach runter

Schon im Juni 2017 gab es erste Berichte, dass die Initiatoren des Wasserfonds Leonidas Associates H2O GmbH & Co. KG Vermögenswerte offenbar prospektwidrig investierten. Statt der prospektierten Diversifikation in verschiedene Objektgesellschaften, hat der Fonds alle direkt gehaltenen Beteiligungen und Wertpapiere in den Signina Capital Funds AGmvk investiert. Dieses Unternehmen schlitterte 2015 in die Liquidation und die Anleger des Leonidas VII H2O warten seitdem vergeblich auf ihre Ausschüttungen.

Leonidas Fonds: Prognosewerte müssen nach unten korrigiert werden

Das Emissionshaus Leonidas Associates AG ist auf die Konzeption nachhaltiger Investments in den Bereichen Solar, Wasser und Wind spezialisiert. Seit dem Jahr 2008 ist die Leonidas Associates auch als Anbieterin von Kommanditbeteiligungen tätig. Die Leonidas Associates GmbH aus Kalchreuth ist ein inhabergeführtes, bankenunabhängiges Emissionshaus für nachhaltige Kapitalanlagen.

EREM 10: Landgericht Gießen verurteilt die Sparkasse Oberhessen zu Schadensersatz

Das Landgericht Gießen hat die Sparkasse Oberhessen mit Urteil vom 15.10.2014 zum Schadensersatz und damit zur Rückabwicklung einer Beteiligung an einem geschlossenen Windkraftfonds verurteilt. Neben der Feststellung dass die Sparkasse den Kläger nicht ordnungsgemäß über erhaltene Kickbacks aufgeklärt hat erachtet es den Emissionsprospekt hinsichtlich der Darstellungen zu bestehenden Verlustrisiken als fehlerhaft.

EREM 7: Landgericht Braunschweig verurteilt Nord LB zur Rückabwicklung der Beteiligung

Das Landgericht Braunschweig hat in einem seitens der Kanzlei Hänssler und Häcker-Hollmann auf Anlegerseite geführten Prozess die Nord LB zur Zahlung von 7.950 00 € sowie weiteren 2.552 64 € entgangenen Gewinns und damit zur vollständigen Rückabwicklung einer Beteiligung am Windkraft Fonds EREM 7 verurteilt.

EREM Windkraft Fonds: Ansprüche der EREM German Wind KG Anleger drohen zu verjähren

Nicht nur etliche der zehntausenden deutschen Anleger die ihr Geld in vermeintlich sichere Kapitalanlagen wie geschlossene Immobilen- Medien- Schiffs- oder Flugzeugfonds investiert haben müssen derzeit um ihr gezeichnetes Kapital fürchten. Auch Anleger die stattdessen auf erneuerbare Energien gesetzt und sich an Solar- und Windparkanlagen beteiligt haben bangen derzeit um ihre Einlagen. Aktuellstes Beispiel: Die Anleger der in Schieflage geratenen EREM German Wind KG Fonds.

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de