Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

    Sie sind hier

    • Sie sind hier:
    • Startseite > Landgericht Kassel verurteilt Volksbank Kassel Göttingen eG zu Schadensersatz...

Landgericht Kassel verurteilt Volksbank Kassel Göttingen eG zu Schadensersatz und Rückabwicklung von zwei Beteiligungen an geschlossenen Fonds

Das Landgericht Kassel hat mit Urteil vom 4. April 2019 (Az. 5 O 1024/17) die Volksbank Kassel Göttingen eG zu Schadensersatz und Rückabwicklung der von ihr empfohlenen hochriskanten Anlagen an den geschlossenen Fonds KGAL - Alcas 185 European Real Estate GmbH & Co. Nr. 1 KG (PropertyClass Value Added 1) und Turkon - Sedi Kalkavan Schiffseigentums GmbH & Co. KG verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
Alexander Weigert, Rechts- und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarkrecht der Esslinger Kanzlei AKH-H hat das Urteil für seinen Mandaten erstritten und weist auf den entgangenen Gewinn hin, der dem Kläger ebenfalls zugesprochen wurde. Denn das Gericht war dem Vortrag des Klägers gefolgt, dass er alternativ sicher angelegt hätte.

Dem Kläger wurden die beiden Anlagen am Immobilienfonds KGAL - Alcas 185 European Real Estate GmbH & Co. Nr. 1 KG (PropertyClass Value Added 1) und am Schiffsfonds Turkon - Sedi Kalkavan Schiffseigentums GmbH & Co. KG als sichere und risikolose Kapitalanlagen empfohlen. Zudem wurde er nachweislich nicht darüber aufgeklärt, welche Provisionen die Bank hinter seinem Rücken erhielt - also dass die beratende Bank parteiisch und mit Eigennutz handelte, ohne den Kläger ordnungsgemäß zu informieren.

Die 5. Zivilkammer des Landgerichts Kassel hat der Klage stattgegeben und die Volksbank Kassel Göttingen eG verurteilt, dem Kläger vollen Schadensersatz in Höhe von 74.868,86 € zu zahlen. Der Schadensersatz umfasst den Schaden und die verlorene Zinsen bei einer sicheren Alternativanlage. Darüber hinaus muss die Volksbank Kassel Göttingen eG die beiden hochriskanten Anlagen zurücknehmen.

 

Fachartikel zum Urteil

Pressemeldung zum Urteil

Kategorien: 

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de