Nachricht senden Rufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10
    • Sie sind hier:
    • Startseite > LG Stuttgart verurteilt Volkswagen AG im Abgasskandal zum Schadensersatz
Diesen Artikel teilen

LG Stuttgart verurteilt Volkswagen AG im Abgasskandal zum Schadensersatz

Im Verfahren ging es um einen VW Golf VI, der von der Klägerin im Jahr 2013 als Gebrauchtwagen erworben wurde. Die Klage wurde im Jahr 2019 anhängig gemacht, nachdem sich die Klägerin Ende 2018 an dem Musterfeststellungsverfahren zunächst an und dann im Jahr 2019 wieder abmeldete. Die Beklagte war der Ansicht, dass das Verhalten der Klägerin bezüglich des Musterfeststellungsverfahrens als rechtsmissbräuchlich einzustufen sei; sie hatte zudem die An- und Abmeldung mit Nichtwissen bestritten. Das Gericht wies zu Recht darauf hin, dass die beklagte Volkswagen AG in Bezug auf die Frage der entgegenstehenden Rechtshängigkeit darlegungs- und beweisbelastet ist. Insoweit reicht ein Bestreiten mit Nichtwissen nicht aus. 
Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Volkswagen die Klägerin vorsätzlich sittenwidrig geschädigt hat. In Bezug auf den Vorsatz wies das Gericht darauf hin, dass für den Einsatz der Abschalteinrichtung Mitarbeiter der Beklagten verantwortlich seien. Die Beklagte hatte lediglich die Verantwortlichkeit der Vorstandsmitglieder bestritten. Das sah das Gericht anders und befand, dass einzelne Mitarbeiter nicht benannt werden müssen. Schließlich wurde durch die Beklagte nicht bestritten, dass der Einsatz der Motorensteuersoftware im Verantwortungsbereich der Beklagten und mit Kenntnis unbenannter Mitarbeiter erfolgt ist.
Von dem geltend gemachten Schadensersatz wurden Nutzungsvorteile abgezogen, welche auf Basis einer Gesamtnutzungsdauer von 250.000 km berechnet wurden. Die Verurteilung erfolgte Zug um Zug gegen Übergabe und Übereignung des streitgegenständlichen PKW. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Fachartikel zum Urteil

Kategorien: 

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann
Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6
73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38
E-Mail: info@akh-h.de