0711 9 30 81 10 Kostenlose Erstanfrage
SUCHE

KBA veröffentlicht erneut Audi-Rückruf: Modelle Audi A6 und A7 3.0l vom Abgasskandal betroffen

Veröffentlicht von Annekatrin Schlipf am 07. April 2020

Auch im sechsten Jahr seit Bekanntwerden des Abgasskandals beim Automobilhersteller Audi werden weiterhin Fahrzeuge vom Kraftfahrtbundesamt (KBA) zurückgerufen. Am 21. Februar 2020 veröffentlichte das KBA erneut einen Audi-Rückruf in seiner Datenbank. Vom Rückruf betroffen sind die Audi-Modelle A6 und A7 mit einem 3,0 Liter Motor und der Abgasnorm Euro 5. Die Fahrzeuge wurden zwischen 2010 und 2015 produziert. Weltweit sind 38030 Autos von diesem Rückruf betroffen, in Deutschland 21523 Autos. Grund des Rückrufs ist die Entfernung unzulässiger Abschalteinrichtungen bzw. der unzulässigen Reduzierung der Wirksamkeit des Emissionskontrollsystems.

Erneuter Audi-Rückruf im Abgasskandal

Auch bei Audi als eine Tochter des VW-Konzerns wurde die Betrugssoftware zur Manipulation der Abgaswerte verwendet. Im September 2015 gab Audi erstmals zu, in Fahrzeugen mit Dieselmotoren eine Abschalteinrichtung eingebaut zu haben.

Die betroffenen Audi-Fahrer werden vom KBA schriftlich über den Rückruf informiert. Diese Schreiben sind Teil der Rückrufaktion mit dem Code 23X6; das KBA in seiner Rückruf-Datenbank bislang zehn Rückrufe veröffentlicht.

Audi-Rückruf: Betroffene Kunden haben nun folgende Möglichkeiten

  • Kaufpreis zurückerhalten gegen Rückgabe des Fahrzeugs: Es bestehen Ansprüche im Dieselskandal der Käufer gegen die unmittelbar Täuschenden, also die einzelnen Marken bzw. Unternehmen. Mit einer erfolgreichen Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen erreichen Betroffene die Rückabwicklung des Vertrags.
     
  • Widerruf des Autokreditvertrags: Sollten Sie Ihr Fahrzeug über eine Bank finanziert haben, empfehlen wir Ihnen, die Möglichkeit eines Widerrufs des Darlehens- oder Leasingvertrags prüfen zu lassen. Die Folgen eines erfolgreichen Widerrufs sind: Sie erhalten Anzahlung und Raten zurück und geben im Gegenzug das Auto zurück. Der EuGH hat im März 2020 ein Urteil zugunsten der Verbraucher zum sogenannten Widerrufsjoker gefällt. Kunden, die ihr Auto über ein Darlehen finanziert oder geleast haben, können den Widerrufsjoker nutzen, um ihr manipuliertes Dieselfahrzeug loszuwerden.

Audi-Rückruf erhalten? Unser Leistungspaket für Betroffene im Audi Abgasskandal

  • Kostenlose Einschätzung der Erfolgschancen gegenüber der Audi AG
  • Kostenlose Beratung zu Schadensersatzansprüchen und Verjährung
  • Kostenlose Deckungsanfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung
  • Leistungsstarkes Team mit 25 spezialisierten Rechtsanwälten und Wirtschaftsjuristen
  • Bundesweite Vertretung , außergerichtlich und vor Gericht
  • Empfohlene Kanzlei „Widerruf Autokredit“ von Finanztip
  • Gelistete Kanzlei „Widerruf Autokredit“ von Stiftung Warentest

Nutzen Sie unser Onlineformular für eine kostenlose Ersteinschätzung oder nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Fragen und Informationen zum Abgasskandal.

Online-Formular

Autor

Annekatrin Schlipf, Diplom-Wirtschaftsjuristin (FH)
Anwaltskanzlei Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann