0711 9 30 81 10 Kostenlose Erstanfrage
SUCHE

Entschädigungszahlung bei Annullierung des Fluges: Urteil gegen Fluggesellschaft TAP Air Portugal

Veröffentlicht von Lisa Lingner am 22. Dezember 2021

Reisender mit Bordkarte und Tasche am Flughafen

Unsere Kanzlei hat ein Urteil gegen die Fluggesellschaft TAP Air Portugal erstritten (Urteil vom 09.12.2021, Az. 32 C 2552/21 (69). Das Amtsgericht Frankfurt am Main hat die Fluggesellschaft dazu verurteilt, eine Entschädigungszahlung zu leisten – TAP Air Portugal hatte die Flüge am Tag des Abfluges annulliert. Neben der Erstattung des Ticketpreises erhält unser Mandant für sich und seine Tochter eine Ausgleichszahlungen in Höhe von 600,- pro Person. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Der Sachverhalt zum Urteil

Unser Mandant hatte für sich und seine minderjährige Tochter Flüge von Frankfurt am Main über Lissabon nach Conakry am 01.11.2020 gebucht. Die Airline TAP Air Portugal annullierte die Flüge am 01.11.2020. Die Airline zahlte auf die Ticketkosten trotz Aufforderung zunächst nicht zurück. Erst nach Klageerhebung erstatte die beklagte Fluggesellschaft die Ticketpreise in Höhe von 963,89 Euro. Hinsichtlich der Zahlung einer Entschädigung war sie jedoch der Ansicht, diese nicht leisten zu müssen, da außergewöhnlicher Umstände vorliegen würden, denn die Flüge seien von der portugiesischen Regierung untersagt worden.

AG Frankfurt bestätigt Recht auf Entschädigungszahlung bei Annullierung nach EU- Fluggastrechteverordnung

Das Gericht war der Auffassung, dass aus dem Vortrag der Beklagten nicht hervorgeht, dass der Flug tatsächlich aufgrund eines behördlichen Verbotes nicht durchgeführt werden konnte. Ein grundsätzliches behördliches Verbot habe nur den Flugverkehr von und nach Portugal mit Flügen in und aus Ländern betroffen, die nicht der Europäischen Union angehören. Zudem führt das Gericht an, dass auch eine Umbuchung unseres Mandanten und seiner Tochter möglich gewesen wäre. Demnach bestehe ein Anspruch des Klägers auf Ausgleichszahlungen in Höhe von 600,00 EUR pro Fluggast gemäß Artikel 5,8 der Verordnung (EG) Nr. 261/2004 (EU-Fluggastrechteverordnung).

Urteil Reiserecht – Unsere kostenfreie Beratungsleistung

Reisende haben gut durchzusetzende und starke Rechte, auf die Sie sich berufen können. Wir zeigen Ihnen Ihre Lösungsmöglichkeiten auf und helfen Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Rechte. Nutzen Sie unser Online-Formular für eine kostenfreie Ersteinschätzung Ihres Falles.

Zur kostenfreien Ersteinschätzung

Anwalt Reiserecht: Unsere Beratungsleistungen

  • Kostenfreie Einschätzung Ihrer Erfolgschancen
  • Kostenfreie Beratung bei Pauschalreisen und Individualreisen zu Stornierung und Rücktritt
  • Kostenfreie Deckungsanfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung
  • Leistungsstarkes Team mit über 20 spezialisierten Anwälten*innen und Wirtschaftsjuristen*innen
  • Bundesweite Vertretung, außergerichtlich und vor Gericht

Sie haben weitere Fragen zum aktuellen Urteil Reiserecht? Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an unter 0711 9308110.

Kontaktformular